Teilen auf Facebook   Drucken
 

Ankunft gefeiert

08. 06. 2020

... haben wir. Unsere Glocken sind da. "Glaube, Hoffnung, Liebe" - so heißen sie. Namen mit Verheißung sind es. Entnommen aus dem 1. Brief des Apostels Paulus an die Christen in Korinth. Als Dreiklang für Gottes gute Gaben sollen die Glocken einst klingen. Die Kleine, "Glaube", hängt sogar in einem vorläufigen Glockenstuhl, der sich schön ins Kirchenschiff unter der Empore einfügt. Und sie klingt schon, wenn sie angeschlagen wird. Glaube (Foto: C.Exner)Hildegard Ruf, eines unserer ältesten Gemeindeglieder hatte die Ehre, den ersten Schlag während unseres Gottesdienstes am 07.06.2020 zu tun. Behutsam und kräftig zugleich ließ sie nach einem Gebet das a´ der Glocke ertönen. Und setzte hinzu: Mögen sie immer in friedlichen Zeiten erklingen!". Ein Wunsch, dem es nichts hinzuzufügen gibt. Außer unsere Gebete und unser Leben. Möge Gott uns den Frieden bewahren und uns mutig machen, stets dafür einzutreten! Mit Worten und mit Taten.

 

Glaube, Liebe, Hoffnung (Foto: C.Exner)

Wir danken den Vielen, die für das Gelingen dieses Vorhabens bis jetzt ihre Zeit und Kraft, Geschicklichkeit, Wohlwollen und Geld investiert haben!