Schielo

Vorschaubild

Ortsschild    Ortsbürgermeister Helmut Schmelzer

 

Am 21.08.1430 wurde Schielo erstmalig urkundlich erwähnt. Nach seiner Gründung ist das Dorf, wie viele Orte im Unterharz „wüst“ geworden. Die Bewohner betrieben Ackerbau und Viehzucht. Viel Leid und Zerstörung brachten der 30-jährige und der 7-jährige Krieg. Bis zum Jahre 1900 blühte in Schielo das Korbmacherhandwerk. Fast die Hälfte der Schieloer Bürger waren um 1900 Korbmacher. Mit dem Rückgang des Anbaus der Hasel nahm die Bauernwirtschaft zu. Aus dem Korbmacherdorf wurde ein Bauerndorf. 1905 wurde in Schielo eine Tuberkulosenheilstätte eröffnet, die vielen Bürgern einen Arbeitsplatz bot. Aus der Tuberkulosenheilstätte wurde von 1975 – 1978 ein Kliniksanatorium für Patienten mit Herz- und Kreislauferkrankungen. Diese Einrichtung wurde jetzt in ein Alten- und Pflegeheim umprofiliert, welche den Namen "Haus Einetal" trägt.

 

Einwohnerzahl: 563
Flächengröße: 1.977 ha

 

Geschichte & Literatur

Am Hutberg

Dorfstraße


Veranstaltungen

13.06.​2018
11:00 Uhr
Wanderung zum Thema Karl Blossfeldt / Pflanzen um Schielo
anläßlich des Geburtstages von Karl Bloßfeldt führen S. Müller und K. Bolle Katthöver eine ... [mehr]
 
07.07.​2018
Heimat- und Vereinsfest
in Vorbereitung
 
08.07.​2018
Heimat- und Vereinsfest
in Vorbereitung