Teilen auf Facebook   Drucken
 

Ministerin für Justiz und Gleichstellung Anne-Marie Keding trägt sich im Goldenen Buch der Stadt Harzgerode ein

Stadt Harzgerode, den 14.09.2018

Ist die Gleichstellung der Frau nun schon umgesetzt, oder was ist nach 100 Jahren Wahlrecht für Frauen noch immer nicht erreicht? Diese und viele weitere Fragen waren Thema und Diskussionsgrundlage eines interessanten Abends im Schlosskeller Harzgerode. Zahlreiche Frauen aus Harzgerode, die sowohl berufstätig sind, Kinder und Familie haben, in Vereinen aktiv mitarbeiten und politische Ämter innehaben, waren der Einladung gefolgt. Die Erfahrungen und Erlebnisse, die Frau Anne-Marie Keding, Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen Anhalt, Frau Angela Gorr, MdL Sachsen Anhalt und Frau Katja Andersch, Ortsbürgermeisterin von Harzgerode mit den Harzgeröder Frauen austauschten waren überaus anregend. Der Bürgermeister der Stadt Harzgerode Herr Marcus Weise nahm diese Anregungen mit und nutzte die Gelegenheit, Frau Ministerin Keding zu bitten, sich in das Golden Buch der Stadt Harzgerode einzutragen.

 

Foto: Frau Ministerin Anne-Marie Keding, Frau Angela Gorr, MdL und Ortsbürgermeisterin Katja Andersch erwarten die Frauen aus Harzgerode vor dem Schlosskeller

Fotoserien zu der Meldung


Besuch der Ministerin Anne-Marie Keding in Harzgerode (14.09.2018)

Frau Ministerin Keding nutzte die Gelegenheit, auch die Ausstellungen im Schloss Harzgerode zu besichtigen, bevor die anregende Diskussion im Schlosskeller begann.

VERANSTALTUNGEN
 
UNTERKÜNFTE

Inhalt folgt..