Selkebrunnen
Teilen auf Facebook   Druckansicht öffnen
 

+++ Millionenförderung für den Glasfaserausbau in der Stadt Harzgerode +++

Stadt Harzgerode, den 22. 11. 2022

„Wir mussten lange auf diese frohe Botschaft warten, aber die Letzten werden bekanntlich die Ersten sein. Die Beharrlichkeit hat sich gelohnt“, so bedankten sich Bürgermeister Marcus Weise und Stadtratsvorsitzender Peter Strube bei Landrat Thomas Balcerwoski und bei der Digitalisierungsministerin Lydia Hyskens für die Millionenförderung, die nun in den Glasfaserausbau von Alexisbad, Bärenrode, Friedrichshöhe, Güntersberge, Königerode, Mägdesprung, Neudorf und Silberhütte fließen wird. Der Bürgermeister brachte damit zum Ausdruck, dass die betroffenen Haushalte nun als erste komplette Glasfaserhausanschlüsse erhalten werden. Diesmal wurde die Deutsche Telekom beauftragt, mit der die Stadt Harzgerode beim Ausbau von V-DSL in Dankerode, Harzgerode, Schielo, Siptenfelde und Straßberg bereits sehr gute Erfahrungen gemacht hat.

 

„Es liegt ein langer Kampf hinter uns. Viele bürokratische Hürden mussten übersprungen werden, um dieses Ziel zu erreichen. Auf dem Weg wurden leider mehrfach terminliche Zusagen nicht eingehalten, was zur Enttäuschung vieler Bürgerinnen und Bürger geführt hat. Es zählt aber das Ergebnis und dieses bedeutet einen Quantensprung der Digitalisierung für unsere Stadt. Damit werden wir für Zuzug, den Tourismus und Unternehmensansiedlungen noch attraktiver“, sagte Bürgermeister Marcus Weise abschließend.

 

In Absprache mit der Deutschen Telekom werden im 1. Quartal Bürgerversammlungen in den betroffenen Ortschaften durchgeführt, um die Einwohner über die Planungen zu informieren.     

 

Die Mittel stammen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und dem Corona-Sondervermögen (CSV) des Landes. Ein Eigenanteil musste nicht aufgebracht werden.

 

Bild zur Meldung: +++ Millionenförderung für den Glasfaserausbau in der Stadt Harzgerode +++