Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Güntersberge Marktstraße
Bannerbild
Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf X   Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

+++ Der SELKETALPASS - auf schmaler Spur durch die Natur! +++

Stadt Harzgerode, den 06. 07. 2023

Der SELKETALPASS ist ein Angebot, das ganz im Zeichen bewährter touristischer Kooperationen in der Harzregion steht. Es ist aber auch ein Angebot, das es im Harz in dieser Form bislang noch nie gegeben hat.

Seit dem 01.07.2023 ist es nun erstmals möglich, dass Übernachtungsgäste der Stadt Harzgerode während ihres Aufenthaltes in allen Zügen der Selketalbahn zwischen der Welterbestadt Quedlinburg, Gernrode (Harz), Alexisbad, Harzgerode, Stiege, Hasselfelde und Eisfelder Talmühle so oft mitfahren können, wie sie möchten. Und dies, ohne für jede Fahrt einen extra Fahrschein bei der HSB zu lösen. Die Nutzung ist bereits im Gästebeitrag der Urlauber inkludiert.

Gemeinsam mit dem Ticketheft Harzgerode-Selketal erhalten die Gäste am Anreisetag von ihren Gastgebern den SELKETALPASS, der die kostenfreien Mitfahrten ermöglicht. Gisela Schlummer aus Dortmund hält symbolisch den pressewirksam vergrößerten SELKETALPASS in die Kamera.

Über die ersten SELKETALPASS-Inhaber, 5 Urlaubsgäste des MORADA-Hotels Alexisbad aus Dortmund und Wermelskirchen, freute sich am 06.07.2023 um 8.30 Uhr am Harzgeröder Bahnhof nicht nur der Bürgermeister Marcus Weise (auf dem Foto vorn rechts neben Gisela Schlummer): „Es ist uns gelungen, gemeinsam mit der HSB ein ganz außergewöhnliches Angebot für unsere Gäste im Unterharz zu schaffen. Unsere Ziele sind es, die Destination Selketal sowie die Akzeptanz zur Zahlung des Gästebeitrages zu stärken und die Nutzung der Selketalbahn zu erhöhen.“

Auch Thomas Balcerowski (auf dem Foto vorn links neben Gisela Schlummer), Aufsichtsratsvorsitzender der HSB und Landrat des Landkreises Harz, würdigte die Zusammenarbeit beider Kooperationspartner „Im Harz steckt viel Pioniergeist. Wie schon bei der Begründung der Harzer Schmalspurtradition am 7. August 1887, als die Gernrode Harzgeroder Eisenbahn im Selketal den Betrieb zwischen Gernrode und Mägdesprung aufnahm, kommt diese neue Idee aus dem Unterharz. Vom SELKETALPASS werden sowohl die Region als auch die Harzer Schmalspurbahnen und nicht zuletzt der Übernachtungsgast in der Stadt Harzgerode mit ihren 13 Ortsteilen profitieren.“

Der Unterharz und das Selketal sind besonders bei Wanderern beliebt und gelten mit ihrem einmaligen Landschaftspanorama aus urwüchsigen Mischwäldern, ausladenden Bergkuppen und Hochflächen als ideales Urlaubsgebiet für alle, die abseits der großen Ströme Ruhe und Erholung suchen. Die Selketalbahn, welche hier als älteste Schmalspurbahn des Harzes bereits seit dem 7. August 1887 in Teilen entlang der namensgebenden Selke verkehrt, gilt als die romantischste Strecke im 140,4 km umfassenden Gleisnetz der Harzer Schmalspurbahnen. Neben täglichen Triebwagenverbindungen verkehren hier auch nostalgische Dampfzüge, die ebenfalls mit dem SELKETALPASS nutzbar sind.

 

Bild zur Meldung: +++ Der SELKETALPASS - auf schmaler Spur durch die Natur! +++

VERANSTALTUNGEN
 
WETTER
 
UNTERKÜNFTE

Inhalt folgt..