Teilen auf Facebook   Drucken
 

Treuer Nachbarteich

Vorschaubild

1. gestautes Gewässer    
2. nächstgelegener Ort   Straßberg
3. Zweck   Erholung, Angelsport
4. Sperrentyp   Erddamm
5. Bauzeit  

1704

bis 1793 Nutzung als Bergbauteich

    1968/69 Rekonstruktion


Geschichte

Der Treue Nachbarteich wurde auch Direktionsteich genannt, da er vom höchsten Punkt der Straßberger bergbaulichen Wasserwirtschaft aus die Wässer zu den Gruben Pfennigturm, Kreuz und Schwarzer Hirsch dirigierte.
Die Zuleitung erfolgte über ein hölzernes Eichengerenne (kastenförmige Leitung mit Abdeckelung), welches unter der Ackerflur verlegt worden ist. Gleichzeitig erfolgte die Wasserversorgung der Grube Glasebach über einen Lösungsstollen ab Pfennigturm in das Glasebachtal. 

     

VERANSTALTUNGEN
 
UNTERKÜNFTE

Inhalt folgt..