Teilen auf Facebook   Drucken
 

Förderkreis Güntersberge e.V.

Vorschaubild

Dr. Wolfgang Maertens

Marktstraße 52
06493 Harzgerode OT Güntersberge

Telefon (039488) 372
Mobiltelefon (0176) 78359809
Mobiltelefon (0152) 25781218

E-Mail E-Mail:

Vorstellungsbild

Förderkreis Güntersberge e. V.

 

Im Erlebnishaus „Alte Schule“ – Burgstraße 37A, 06493 Harzgerode, OT Stadt Güntersberge

 

Vorsitzender

Dr. Wolfgang Maertens

 

Postadresse:

Marktstraße 52 – Bürgerhaus

06493 Harzgerode/ OT Stadt Güntersberge

Tel.: 039488/372

Handy: 0176/78359809 und 0162/7790885

Email:

 

 

Mit Blick auf Mühlberg und Bergsee liegt unsere „Alte Schule“ direkt an der Bundesstraße 242.

Viele Gebäude haben in Güntersberge  als Schule seit der Reformation gedient, eines davon war das 1930 gebaute Haus in der Burgstraße 37A. Seit 2003 dient das Haus dem Förderkreis Güntersberge e.V. als Museum und Vereinshaus. Integriert ist auch die ehemalige Stadtbibliothek.

Der Museumsbereich ist in Abteilungen gegliedert, wechselnde Ausstellungen laden ebenfalls zum Besuch ein. Führungen werden nach Anmeldung angeboten.

 

Waldkabinett

Gemeinsam mit dem Harzklubzweigverein

wurde als Ergänzung  zum Naturlehrpfad ein Waldkabinett gestaltet.

 

Ich bin der Wald, ich bin uralt.

Ich hege den Hirsch, ich hege das Reh.

Ich schütze euch vor Sturm, ich schütze euch vor Schnee.

Ich wehre dem Frost, ich wahre die Quelle.

Ich hüte die Scholle, bin immer zur Stelle.

Ich bau euch das Haus, ich heize den Herd.

Darum ihr Menschen haltet mich wert!

(Verfasser unbekannt)

Hallo Kinder!

Im Waldkabinett kann man wundersame Dinge bestaunen. Da liegt zum Beispiel ein Stück Holz und darin steckt eine Patrone, die stammt aus dem Krieg vor über 75 Jahren. Diese hat Paul aus Thale mit seinem Vater im Wald gefunden. Oder ihr seht in einem Glas mit klarer Flüssigkeit ein Embryo von einem richtigen Wildschwein. Ein Embryo ist ein noch nicht ganz fertiges Lebewesen, welches noch im Mutterleib schwimmt. Vielleicht geht eure Lehrerin mit euch dahin oder aber eure Eltern. Ihr müsst nur lange genug betteln.

Das Waldkabinett zeigt Wissenswertes rund um den Harzer Wald und seine Pflanzen und Tiere in Wort und Bild.

Mit vielen Exponaten wird der Wald mit seiner Funktion sowie die nachhaltige Arbeit zu seiner Bewirtschaftung dargestellt. Daneben finden aber auch Themen wie Umweltschutz und Jagd Beachtung. Ergänzt wird das Angebot durch eine Sammlung von Pilzen, man kann den Unterschied von Gift und Speisepilzen sehen.

 

Stadtgeschichte

In einem Veranstaltungsraum, ausgestattet mit moderner Bild- und Tontechnik, wird anhand von Postkarten in einer Ausstellung gut 100 Jahre Stadtgeschichte dargestellt. Ergänzt wird dies durch zeitgeschichtlich eingeordnete Grabungsfunde aus dem Jahr 1936 von der nahegelegenen Güntersburg auf dem Kohlberg. Frühes Mittelalter und die Zeit bis in das 15. Jhd. im Gebiet um Güntersberge wird erlebbar dargestellt. Sagen und Geschichten ergänzen diese Ausstellung. In einer Vitrine werden Mineralien und Fossilien des Harzes ausgestellt.

 

Schulmuseum

Schule ist in Güntersberge seit der Reformation vor etwa 500 Jahren belegt. Heute kann man im Schulmuseum nicht nur alte Schulbänke sehen und mit Schiefertafel und Griffel schreiben, anhand von Fotoalben und alten Schülerarbeiten lässt sich auch der Alltag von Schule und Hort nachvollziehen.

Ein Zeitstrahl  verbindet Ereignisse aus der deutschen Geschichte, der Ortsgeschichte und der Schulgeschichte des Ortes mit besonderem Hinweis auf unser historisch interessantes Mitteldeutschland.

 

Modelleisenbahn

Ein weiteres Highlight eines jeden Besuches ist die Modelleisenbahn. Auf mehr als 40 Quadratmetern ist eine Anlage der Spurbreite H0 mit Strecken der Region zu sehen, Teile der Anlage sind zum „Selberfahren“. Harztypische Bahnhöfe sind als Schaumodelle nachgebildet, es gibt Darstellungen zur Geschichte  der Selketalbahn.

 

Bibliothek

 

Ich bin die Leseratte Fridolin –

das Maskottchen der Güntersberger Stadtbibliothek                     

Leseratte Fridolin

 

Der Verein betreut die wiedereröffnete Stadtbibliothek mit einem Bestand von etwa 8000 Büchern.

Hier gibt es Freizeit- und Urlaubslektüre nicht nur für Regentage.

In Vorbereitung befindet sich unser kleines Lesekaffee, monatliche Buchbesprechungen sind geplant.

 

Liebe Kinder!

Weil ich so gern lese, will ich euch bald von meinen Lieblingsbüchern erzählen. Übt mal schon immer fleißig, damit ihr dann viele Bücher „verschlingen“ könnt. Das macht total glücklich. Denn wenn ihr mal Ärger habt, wenn euch mal die Eltern nerven oder eure Freundin rumzickt, schwupps schnappt ihr euch ein Buch aus der Bibliothek am Bergsee, verkriecht euch in eine stille Ecke und schon vergesst ihr allen Kummer und erfahrt, wie es anderen Kindern geht, was sie denken und erleben.

 

Nun tschüs! Euer Fridolin

PS: Bald erzähle ich euch mehr. Wenn ihr mich etwas fragen wollt, so steckt einfach einen Zettel in den Briefkasten an der Bibliothek in der alten Schule am Bergsee in Güntersberge.

 

Öffnungszeiten der Bibliothek:

Jeden 1.und 3. Mittwoch im Monat von 15 – 17 Uhr

 

 

 

Links:

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Erlebnishaus_Alte_Schule

 

https://harzdoku.de.tl/G.ue.ntersberge.htm

Vorstellungsbild


Fotoalben