Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Das Rathaus Harzgerode

Vorschaubild Das Rathaus Harzgerode

Seit 2013 beleben Bergmann, Frosch und Silberich den Marktbrunnen
Seit 2013 beleben Bergmann, Frosch und Silberich den Marktbrunnen

Als der erste Steinweg Harzgerodes vor dem Rathaus zum Brauhaus angelegt wurde, findet ersteres bereits 1491 Erwähnung. Dem verheerenden Brand 1635 fiel auch das Rathaus zum Opfer. 1639 wurde es neu aufgebaut.

 

 

tafel im rathausflur.jpg

Tafel im Rathausflur

 

Eine erhalten gebliebene Tafel von ANNO 1639 ziert noch heute den Rathausflur. Ende des 19. Jhd. waren Veränderungen notwendig, Reparaturarbeiten "wegen des Alters nicht empfehlenswert".

 

 

erinnerungsblatt 1901.jpg

Erinnerungsblatt von 1901

 

1899 beschloß der Rat der Stadt, auf den alten Grundmauern unter Beibehaltung der vorhandenen Kellerräume ein neues Rathaus zu errichten. Das 1901 eingeweihte Rathaus trägt heute wesentlich zum liebenswerten Stadtbild Harzgerodes bei.

 

 

Wappen am Rathauseingang

 

Am 8. März 2001 fand eine Festveranstaltung des Stadtrates mit dem Thema "Erinnerung an die Einweihung des Rathauses vor 100 Jahren und Übergabe des neugestalteten Marktplatzes einschl. des Marktbrunnens" statt.

 

marktbrunnen.jpg

Marktbrunnen

 

Der Marktbrunnen soll an den Ursprung der Stadt erinnern, an die Entwicklung des Bergbaus. Die Gestaltungsidee empfindet die vier Erzgangzüge als "Schätze im Gestein" nach. Diese Gangzüge, die mit Mineralien und Erzen gefüllt sind, wurden im Brunnen mit fließendem Wasser als Symbol des Wasserreichtums des Unterharzes verbunden, sie werden im Dunkeln beleuchtet. Diese Gestaltung formal ist sehr zurückhaltend, doch zeigt sie "die Verbundenheit der Stadt als Zentrum des Unterharzes mit ihren natürlichen Ressourcen".

 

 

 

Auf Initiative des Bürgervereins und mit Unterstützung der Stiftung Pfennigsdorf sowie vieler Förderer und Sponsoren gestaltete Bildhauer Jochen Müller aus Quedlinburg diese Figuren. Den Bergmann sogar nach lebendem Vorbild.
Auf Initiative des Bürgervereins und mit Unterstützung der Stiftung Pfennigsdorf sowie vieler Förderer und Sponsoren gestaltete Bildhauer Jochen Müller aus Quedlinburg diese Figuren. Den Bergmann sogar nach lebendem Vorbild.


Aktuelle Meldungen

+++ Das Klimaschutzkonzept der Stadt Harzgerode ist fertig +++

(08. 03. 2024)

In den letzten Monaten des Jahres 2023 wurde viel Zeit in die Fertigstellung des Klimaschutzkonzepts gesteckt. Das Ergebnis ist ein 162-seitiges Dokument, das die Energieverbräuche und Treibhausgasemissionen in der gesamten Einheitsgemeinde Harzgerode aufzeigt und genauer untersucht.

Neben dem Ist-Zustand werden im Konzept auch die möglichen Potenziale auf dem Gebiet der Kommune geprüft, um zukünftig den Ausstoß von Treibhausgasemissionen reduzieren zu können und somit dem bundesweiten Ziel der Treibhausgasneutralität bis 2045 Rechnung zu tragen.

Aus dem vorhandenen theoretischen Potenzial wurden im Anschluss 29 praxistaugliche Maßnahmen abgeleitet, welche die Kommune bei der Reduzierung der Energieverbräuche und Treibhausgasemissionen unterstützen.

Die eingereichte Fassung des Konzepts wird nun beim Fördermittelgeber geprüft. Dieser Vorgang wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Sobald wir das Konzept mit allen Maßnahmen veröffentlichen können, informiere ich Sie darüber.

Die Abbildung zeigt die aktuelle Zusammensetzung der Energieträger zur Wärmeerzeugung in der Einheitsgemeinde. Mit 25,1 % an erneuerbaren Energiequellen (2020) ist Harzgerode bereits auf einem guten Weg.

Foto zur Meldung: +++ Das Klimaschutzkonzept der Stadt Harzgerode ist fertig +++
Foto: +++ Das Klimaschutzkonzept der Stadt Harzgerode ist fertig +++

VERANSTALTUNGEN
 
UNTERKÜNFTE

Inhalt folgt..